Gmvault: Lokales Backup für Gmail

Ein GMail-Konto bietet sich an, selbst wenn man seine eigenen E-Mail-Server betreibt. Seit einiger Zeit kann Gmail nämlich eingehende E-Mails von einem externen Server per POP3 abrufen sowie per SMTP versenden. Outlook in der Cloud sozusagen. Ich nutze diese Lösung seit einiger Zeit und bin sehr zufrieden damit. Somit läuft meine gesamte Korrespondenz über Google. Diese Abhängigkeit stellt jedoch einen Risikofaktor dar, der oftmals vergessen wird. Wer nämlich noch weitere Google-Dienste nutzt, wie beispielsweise Google AdSense oder AdWords, der läuft Gefahr irgendwann einmal die Nutzungsbedingungen seines Google-Accounts zu verletzen. Bei AdWords und AdSense ist diese Gefahr natürlich bedeutend grösser, da es dort oftmals um grössere Geldbeträge geht, und Google bei einem Verdacht auf Manipulationen schnell einmal einen Account einfriert, um die Sache zu untersuchen. Somit ist dann auch der Zugang auf alle anderen Dienste, inklusive Gmail, gesperrt. Selbst wenn der Account nach einiger Zeit wieder reaktiviert wird, kann dieser Zugriffsunterbruch sehr ärgerlich oder sogar geschäftsschädigend sein.

Meine Euphorie war daher gross, als ich auf Hacker News (Link zur Diskussion) den Hinweis auf Gmvault entdeckte. Das Tool sichert eine lokale Kopie sämtlicher auf Gmail gespeicherter Nachrichten, inklusive Anhängen. Bei Bedarf kann dann der gesamte Account auf ein neues Gmail-Konto raufgespielt werden. Sehr nützlich, wenn man aus irgend einem Grund seinen Zugriff auf Gmail verliert, oder wenn beispielsweise bei einem Hack alle Nachrichten gelöscht werden. Das Erstellen eines Backups ist sehr leicht, dauert jedoch einige Zeit. Hier die notwendigen Schritte für OS X:

  1. Gmvault runterladen
  2. Archiv entpacken und im Terminal/CMD ins _bin_-Verzeichnis wechseln
  3. Synchronisation mittels folgendem Befehl starten: 
    ./gmvault sync example@gmail.com

Nun muss je nach Konfiguration des Google-Kontos entweder das Passwort oder ein applikationsspezifisches Passwort eingegeben werden und die Synchronisation beginnt! Das Backup ist danach bei OS X unter im home-Verzeichnis abgelegt.

Der Backup-Prozess.

Der Backup-Prozess.

Wenn das Backup nach einiger Zeit auf den neusten Stand gebracht werden soll, so lassen sich die neu dazugekommenen Mails mit folgendem Befehl abspeichern:

./gmvault sync -t quick example@gmail.com

Übrigens: Für viele andere Dienste (jedoch nicht für Gmail) bietet Google einen Export-Dienst namens Google Takeout an.

Weitere interessante Artikel:

Zur Blog-Übersicht