Kürzere Ladezeiten dank Subdomains

Verwendet eine Webseite eine Vielzahl von Dateien (z.B. CSS, JavaScript und Bilddateien) so ist der Einsatz eines CDN empfehlenswert. Werden die Dateien nämlich alle vom selben Server serviert werden entsteht unter Umständen eine Wartezeit da nur eine beschränkte Anzahl Dateien parallel vom gleichen Server runtergelassen werden. Eine Lösung für dieses Problem bietet der Einsatz eines Content Delivery Network, kurz CDN.

Wem dies jedoch zu umständlich oder zu teuer ist, der kann sich mit folgendem Trick selber helfen: Für jeden Dateityp wird eine eigene Subdomain erstellt, und die Dateien werden im Dokument absolut verlinkt. Der Browser behandelt dann die verschiedenen Subdomains als unterschiedliche Server und lädt die darauf liegenden Dateien parallel runter. Auch auf mobweb.ch wird dieses System verwendet. Wir haben für unsere assets folgende Subdomains erstellt:

  • css.mobweb.ch
  • js.mobweb.ch
  • img.mobweb.ch

Im HTML-Dokument werden die Dateien dann beispielsweise wie folgt verlinkt:

<script src="http://js.mobweb.ch/script.js">

Die Geschwindigkeit wird bei einer grossen Anzahl Dateien dadurch spürbar erhöht. Wer ausserdem ein cleveres Tool wie PHPMin verwendet, der kann auch ohne grosse Investitionskosten in teure Hardware eine schnelle Ladegeschwindigkeiten erreichen.

Weitere interessante Artikel:

Zur Blog-Übersicht