Onlineshop mit Magento erstellen

Die zur erfolgreichen Lancierung eines Onlineshops notwendigen Entscheidungen können grob in 5 Themenfelder unterteilt werden:

  • Funktionsumfang: Welche Funktionen benötigt der Onlineshop?
  • Design: Wie soll der Onlineshop aussehen?
  • Hosting: Wer hostet den Onlineshop?
  • Vermarktung: Wie können Kunden gewonnen und gebunden werden?
  • Betreuung: Wer betreut den Onlineshop nach Fertigstellung?

Funktionsumfang des Onlineshops

Mit dem Funktionsumfang sind einerseits für Onlineshop-Besucher relevante Funktionen wie zum Beispiel das Vorhandensein eines Wunschzettels oder die unterstützten Zahlungsmethoden gemeint, andererseits aber auch Funktionen im administrativen Bereich wie zum Beispiel die Bestellungsverwaltung oder das Mahnwesen.

Man kann sagen dass die Möglichkeiten bei einem Magento Onlineshop beinahe unbeschränkt sind. Der Funktionsumfang kann beliebig erweitert werden. Dank der Open Source-Lizenzierung gibt es keine Grenzen an welche man bei der Anpassung des Onlineshops gebunden ist. Somit ist man völlig flexibel bei der Anpassung eines Magento-Onlineshops. Trotzdem oder gerade deshalb lohnt es sich aber bereits vor der Erstellung des Onlineshops den gewünschten Funktionsumfang einzugrenzen. Nützliche Werkzeuge dazu sind die Prozess- und Konkurrenzanalyse.

Ermittlung der Funktionen mittels Prozess- und Konkurrenzanalyse

Bei der Prozessanalyse werden die bereits vorhanden Abläufe untersucht. Aus diesen Prozessen werden dann Funktionen abgeleitet welche im Onlineshop vorhanden sein müssen. Das Verwenden einer bestimmten Buchhaltungssoftware oder gewisse Anforderungen eines Logistikpartners sind solche Prozesse welche im Funktionsumfang des Onlineshops berücksichtigt werden müssen. Ausserdem sollten in der Prozessanalyse die so genannten Kernprozesse identifiziert werden, auf welche bei der Planung des Funktionsumfangs besonderes geachtet werden sollte.

Bei der Konkurrenzanalyse geht es darum herauszufinden welche Funktionen die Onlineshops der Konkurrenz anbieten. Meistens ist es hier notwendig mindestens denselben Funktionsumfang wie die Konkurrenz zu bieten. Ansonsten wird der eigene Onlineshop von der Kundschaft als minderwertig wahrgenommen da er nicht denselben Funktionsumfang wie vergleichbare Onlineshops anbietet. Eine Ausnahme von dieser Regel wäre wenn der Onlineshop andere sehr starke Alleinstellungsmerkmale aufweist, wie zum Beispiel viel tiefere Preise als die Konkurrenz. In diesem Fall würden die Kunden wohl über einen kleineren Funktionsumfang hinwegschauen.

Mithilfe der Prozess- und Konkurrenzanalyse können also Funktionen identifiziert werden welche unbedingt im zu erstellenden Magento-Onlineshop vorhanden sein müssen. Zusätzlich gibt es natürlich auch noch spezifische Wünsche des zukünftigen Shop-Betreibers nach gewissen Funktionen.

Was kann Magento, was muss nachgerüstet werden?

Ist die Liste mit dem gewünschten Funktionsumfang erstellt so gilt es in einem nächsten Schritt herauszufinden welche Funktionen von Haus aus von Magento angeboten werden und welche zusätzlich hinzugefügt werden müssen. Glücklicherweise ist der Basis-Funktionsumfang von Magento sehr gross. Mit einer sauberen Konfiguration von Magento können sehr viele Funktionen ohne nachrüsten bereits angeboten werden. Grundsätzlich bietet Magento alle Funktionen an die in einem Basis-Shop benötigt werden.

Falls eine Funktion gewünscht ist welche noch nicht von Magento angeboten wird so gibt es zwei Optionen:

  • Eine Magento-Erweiterung wird von Grund auf neu programmiert
  • Es wird eine fertig programmierte Magento-Erweiterung von einem externen Anbieter installiert

Dank der bereits angesprochenen freien Erweiterbarkeit und dem modularen Aufbau ist es ein leichtes eine Magento-Installation mittels einer selber programmierten Erweiterung nachzurüsten. Auch MobWeb hat schon diverse solcher Erweiterungen entwickelt, einige davon stehen als Open Source Projekte bei GitHub oder zu kaufen bei Magento Connnect zur Verfügung. Obwohl das System sehr simpel ist ist das Programmieren einer eigenen Erweiterung viel aufwändiger als die zweite Option zur Erweiterung von Magento: Das Einkaufen einer fertigen Erweiterung eines externen Anbieter.

Auf dem

Auf dem "Magento Connect"-Marktplatz finden sich unzählige fertig programmierte Erweiterungen für Magento.

Auf unzähligen Marktplätzen bieten solche Drittanbieter fertig erstellte Erweiterungen an. Teilweise sind diese gratis, teilweise kostenpflichtig. Die globale Entwicklercommunity stellt also unzählige Funktionserweiterungen für Magento zur Verfügung. Unter diesen vielen Angeboten finden sich Erweiterungen für fast jede erdenkliche Funktionserweiterung. Wird eine solche fertige Erweiterung installiert lässt sich natürlich im Vergleich zu einer Eigenentwicklung viel Zeit und auch Kosten sparen. Ein Nachteil hat das ganze jedoch auch: Man verlässt sich hier auf die Arbeit einer Drittperson, zu der man keinen persönlichen Kontakt hatte. Die Qualität der Entwicklung wie auch die künftige Weiterentwicklung der Erweiterung sind also nicht gesichert. Daher lohnt es sich vor der Installation einer externen Erweiterung etwas zu recherchieren und Kundenfeedbacks zur Erweiterung zu lesen. Ausserdem sollte eine Erweiterung vor der Installation im richtigen Onlineshop zuerst auf einer Testumgebung ausgiebig getestet werden um sicherzustellen dass alles wie beschrieben funktioniert und keine unerwünschten Nebenwirkungen auftreten.

Einige Beispiele für solche oftmals gewünschte Zusatzfunktionen sind:

  • Einbindung eines externen Zahlungsanbieters wie zum Beispiel Saferpay oder Postfinance zur Verarbeitung von Kreditkartenzahlungen
  • Einrichten eines vollautomatischen Mahnwesen für Bestellungen auf Rechnung
  • Automatische Zahlungsverarbeitung von Kundenzahlungen per Rechnung
  • Einbindung von VESR-Rechnungen (oranger Einzahlungsschein)

Design des Onlineshops

Das zweite wichtige Themenfeld bei der Erstellung eines Onlineshops ist das Design. Hier stellt sich zuerst eine Grundsatzfrage: Gibt es schon ein Design welches für den Onlineshop verwendet werden kann oder wird ein neues Design gewünscht?

Oftmals kann oder muss für den Onlineshop ein bereits bestehendes Design ganz oder teilweise übernommen werden. Viele Firmen haben eine einhetiliche Coorporate Identity entwickelt, welche bei sämtlichen Produkten zur Anwendung kommt und somit auch im Onlineshop berücksichtigt werden muss. Oder es gibt eine andere Vorlage welche übernommen werden kann, wie zum Beispiel eine bereits bestehende Webseite oder ein Design bestehendes Design von Marketing-Unterlagen.

Muss ein bestehendes Design übernommen werden so gilt es zuerst einmal basierend auf diesem Design ein vollständiges Screendesign für den Onlineshop anzufertigen. Die vielen verschiedenen Ansichten (oder "Screens") welche im Onlineshop verfügbar sind müssen gestaltet werden. Der Aufwand ist hier abhängig von Qualität und Umfang der Vorlage, welche übernommen werden muss.

Eingekauftes Design versus Eigenanfertigung

Wenn noch kein Design für den Onlineshop existiert und keine Vorschriften oder Weisungen seitens der Unternehmung vorhanden sind dann ist man beim Design des Onlineshops völlig frei. Auch hier gibt es wieder zwei Optionen: Man kauft ein bestehendes Design ein und passt dieses entsprechend an, oder man erstellt ein eigenes Design von Grun auf.

Auf verschiedenen Marktplätzen finden sich fertig erstellte Templates für Magento.

Auf verschiedenen Marktplätzen finden sich fertig erstellte Templates für Magento.

Die erste Option ist sicherlich die günstigere. Es gibt unzählige Marktplätze auf welchen bereits vollständig erstellte Designs für Magento und andere Onlineshop-Systeme eingekauft werden können. Die Preise für diese Designs halten sich in Grenzen und bewegen sich zwischen 50$ und 200$. Nicht viel, wenn man bedenkt dass man dadurch mehrere Wochen Arbeit einsparen kann, welche beim Erstellen eines eigenen Designs anfallen würden.

Gerade wegen dem enormen Aufwand welcher beim Erstellen eines eigenen Designs anfällt raten wir unseren Kunden in den meisten Fällen zum Erwerb eines Designs von einem Drittanbieter. Die Investition in die komplette Erstellung eines eigenen Designs ist selten gerechtfertigt. Merkt der Kunde aber nach einiger Zeit dass er mit seinem Onlineshop Erfolg hat kann ein eigenes Design immer noch nachgerüstet werden und das eingekaufte Design ersetzt werden.

Ein nicht zu unterschätzender Trend: Responsive Design

"Responsives Design" ist ein Trend welcher in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen hat in der Webdesign-Szene. Responsives Design umfasst einige technische Entwicklungen welche eingesetzt werden können um sicherzustellen dass ein Design auf sämtlichen Anzeigegeräten optimal dargestellt wird. Mit responsivem Design kann also erreicht werden dass ein Design sowohl auf einem PC mit einem riesigen Monitor als auch auf einem Smartphone perfekt dargestellt wird und entsprechend gut lesbar ist.

Beispiel für Responsives Design anhand eines Kundenprojektes.

Beispiel für Responsives Design anhand eines Kundenprojektes.

Responsives Design erhält seine Berechtigung dadurch dass immer mehr Zugriff aufs Internet von mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets aus erfolgen. Als Webseiten- und Onlineshop-Betreiber sollte man sicherstellen dass auch diese Besucher einen optimalen Eindruck der eigenen Webseite oder des Onlineshops erhalten. Gerade bei einem Onlineshop ist es wichtig dass der Kunde sämtliche Funktionen auch von einem mobilen Gerät aus nutzen kann. Funktioniert beispielsweise der Checkout Prozess nicht oder nur sehr mühsam ist die Gefahr gross dass der Kunde das Produkt stattdessen bei der Konkurrenz einkauft.

Hosting des Onlineshops

Bevor ein Onlineshop online geschaltet werden kann muss ein geeigneter Hosting-Partner gefunden werden. Der Hosting-Partner stellt einen Server zur Verfügung auf welchem der Onlineshop installiert werden kann. Gerade im Onlineshop-Bereich ist ein gutes Hosting von kritischer Bedeutung. Ein temporärer Ausfall des Onlineshops bewirkt auch einen Umsatzausfall wodurch der Shop-Betreiber Geld verliert. Daher lohnt es sich unserer Meinung nach nicht beim Hosting-Provider zu sparen, da ein solcher Ausfall schnell einen grossen finanziellen Schaden anrichtet. Vielmehr sollte ein kompetenter Hosting-Partner gefunden werden und der Preis sollte beim Vergleich der Angebote nur eine sekundäre Rolle spielen.

Die Entwickler von Magento selber empfehlen auf ihrer Webseite einige Hosting-Partner für Magento. Leider bietet keiner dieser Hoster Server mit Standort Schweiz an.

Die Entwickler von Magento selber empfehlen auf ihrer Webseite einige Hosting-Partner für Magento. Leider bietet keiner dieser Hoster Server mit Standort Schweiz an.

Bei der Auswahl eines Hosting-Partners ist zudem darauf zu achten dass der Hosting-Partner selber auch Erfahrung hat mit dem verwendeten Shop-System Magento. Ein erfahrener Hosting-Partner kann den gemieteten Server optimal auf Magento einstellen und kann Tipps und Anweisungen geben bei der Magento-Konfiguration um eine maximale Kompatibilität mit dem Server sicherzustellen. Ausserdem kann ein kompetenter Hosting-Partner auch bei Magento spezifischen Probleme schnell Auskunft geben da er selber mit der Software vertraut ist.

Ein weitere wichtiger Punkt der bei der Auswahl eines geeignete Hosting-Angebots beachtet werden sollte ist das Vorhandensein eines Caching-Systems. Ein solches System ermöglicht ein Zwischenspeichern von bereits aufgerufenen Seiten auf dem Server und reduziert damit die Last auf dem Server. Damit kann zusätzliche Performance aus dem Server raus geholt werden. Gerade bei einem komplexen Shop-System von Magento ist der Einsatz einer solchen Caching-Technologie empfehlenswert.

Wir arbeiten selber mit diversen Hosting-Partnern zusammen und können Ihnen gerne behilflich sein bei der Auswahl des richtigen Hosting-Angebots. Bei der Auswahl eines Hosting-Angebots sind folgende Punkte besonders relevant:

  • Zielmarkt des Onlineshops (Welches Land oder welche Länder werden beliefert?)
  • Erwartete Besucherzahlen im Onlineshop
  • Technische Kenntnisse des Onlineshop-Betreibers
  • Budget des Onlineshop-Betreibers

Selbstverständlich können wir Sie bei der Auswahl eines Hosting-Partners umfassend beraten und stehen auch gerne bei der Einrichtung Ihres Hosting-Angebots zur Verfügung.

Vermarktung eines Onlineshops

Ist die Entwicklung eines Onlineshops abgeschlossen gilt es für den Onlineshop-Betreiber Besucher für die Seite zu gewinnen sowie bestehende Kunden zu erhalten. Dabei bieten sich eher traditionelle wie auch moderne Marketing-Methoden an. Gerade im Online-Bereich bietet es sich natürlich an auf die Möglichkeiten modernen Marketing-Methoden zurückzugreiffen.

Virales Marketing

Ein wichtiger Trend im Bereich des digitalen Marketing ist das so genannte "virale Marketing". Beim viralen Marketing wird die Werbebotschaft nicht über bezahlte Kanäle und Werbeträger verbreitet sondern von individuellen Personen. Ein klassisches Beispiel für solch virales Marketing ist die Weiterempfehlung eines Produkts. Heutzutage funktioniert eine solche Weiterempfehlung meistens per Email oder soziale Medien, aber auch Mund-zu-Mund Propaganda kann zum viralen Marketing gezählt werden. Als Shop-Betreiber sollten Sie Ihren Shop darauf ausrichten dass der Besucher Ihres Onlineshops selber solch virales Marketing betreiben kann. Dem Besucher sollte also die Möglichkeit geboten werden Ihre Produkte und Ihre Marke mit seinem Freundeskreis zu teilen.

Aus einem Kundenprojekt: Den Shop-Besuchern sollte die Möglichkeit geboten werden Produkte direkt im Shop weiter zu empfehlen.

Aus einem Kundenprojekt: Den Shop-Besuchern sollte die Möglichkeit geboten werden Produkte direkt im Shop weiter zu empfehlen.

Social Media Marketing

Eine weitere günstige aber trotzdem sehr effektive Marketing-Methode ist eine starke Präsenz auf Social Media Kanälen. Gerade wenn Ihr Zielpublikum im jüngeren Segment angesiedelt ist wird eine umfassende Präsenz auf Social Media Kanälen unerlässlich. Die sozialen Medien ermöglichen Ihnen einen direkten Zugang zu Ihrer Zielgruppe und eine ungefilterte Kommunikation mit ebendieser. Mit Social Media können Sie also die Reichweite Ihrer Werbebotschaften enorm steigern, ohne dafür viel Geld zu investieren. Indem Sie sich den Netzwerkeffekt zu nutze machen wird Ihre Botschaft innerhalb Ihrer Zielgruppe viral verbreitet.

Traditionelles Marketing

Traditionelle Marketing-Methoden machen unserer Meinung nach erst ab einem gewissen Budget Sinn. Es bietet sich daher an zuerst auf den Social Media Kanälen erste Erfahrungen zu sammeln und die eigene Werbebotschaft zu verfeinern. Bevor Sie Geld in teure TV- oder Print-Announcen investieren lohnt es sich also Ihr Marketing in vergleichsweise günstigen Social Media Kanälen zu testen. Trotzdem sollten die traditionellen Marketing Kanäle nicht abgeschrieben werden. Gerade in Kombination mit moderneren Marketing-Methoden lässt sich in einer Multichannel-Kampagne eine grosse Wirkung entfalten.

Affiliate Marketing: Kunden werben Kunden

Im Onlineshop-Bereich weit verbreitet ist das so genannte "Affilate Marketing". Mit anderen Worten: Kunden werben Kunden. Ihre bestehenden Kunden sind die besten Werbeträger, da sie bereits von Ihrem Angebot überzeugt wurden. Beim Affiliate Marketing schaffen Sie für diese bestehenden Kunden Anreize Ihre Produkte und Ihren Onlineshop mit dem eigenen Freundeskreis zu teilen. Typischerweise werden im Affiliate Marketing die empfehlenden Kunden für die Weiterempfehlung belohnt, beispielsweis in Form von Gutscheinen oder Barauszahlungen.

Nicht zu vernachlässigen: Marketing zur Erhaltung von bestehenden Kunden

Keinesfalls sollten Sie den Fehler machen Ihr Marketing nur auf die Gewinnung von Neukunden auszurichten. Auch Ihre bestehenden Kunden sollten in Ihrer Marketing-Strategie berücksichtigt werden. Es ist nämlich viel einfacher einen bestehenden Kunden zu einem weiteren Einkauf zu verleite als einen Neukunden zu gewinnen. Typisch im Bereich der Kundenerhaltung ist der Einsatz eines Newsletters. Als Onlineshop-Betreiber sollten Sie sicherstellen dass in Ihrem Onlineshop ein Newslettersystem eingebaut und aktiviert ist. Sammeln Sie die Emailadressen von Ihren Kunden und versenden Sie regelmässige Newsletter. Mit einem Newsletter können bestehende Kunden und Interessenten auf einfache Art auf Promotionen und Sortimentserweiterungen hingewiesen werden. Solche Kampagnen haben oftmals eine bemerkenswert grosse Rücklaufquote.

Aus einem Kundenprojekt: Ein Newsletter bietet sich vor allem an um bestehende Kunden zu binden.

Aus einem Kundenprojekt: Ein Newsletter bietet sich vor allem an um bestehende Kunden zu binden.

Erfolg mit dem richtigen Marketing-Mix und einer soliden Marketingstrategie

Bei der Vielzahl von Marketingmassnahmen gilt es die für den eigenen Onlineshop am besten geeigneten Massnahmen zu identifizieren und zu kombinieren. Gerne zeigen wir Ihnen auf wie Sie die verschiedenen Marketingmassnahmen zu Ihrem Vorteil nutzen können und stellen für Sie eine individuelle Marketingstrategie zusammen.

Betreuung eines Onlineshops

Ist ein Onlineshop einmal fertig gestellt und erfolgreich lanciert worden so beginnt für den Shop-Betreiber die eigentliche Arbeit erst. Es gilt nun den Shop im täglichen Betrieb zu unterhalten und auf Kundenbestellungen und andere Anfragen zu reagieren. Auch eine seriöse Sortimentspolitik nimmt einige Zeit in Anspruch. Als Shop-Betreiber sollten Sie Ihr Sortiment stets erweitern und den Kundenwünschen anpassen.

Technische Optimierungen & Weiterentwicklungen

Auch im technischen Bereich fallen einige Betreuungsarbeiten an. Viele Änderungswünsche ergeben sich erst nach einigen Wochen Vollbetrieb des Onlineshops. So merken Sie erst mit der Zeit dass Sie vielleicht eine benötigte Funktion vergessen haben oder dass etwas umgebaut werden muss. Auch Kundenbedürfnisse verändern sich und ein Onlineshop sollte dieser Veränderung Rechnung tragen. Aus Sicherheitsgründen sollte ein Magento-Onlineshop zudem stets in der neusten Version betrieben werden.

Magento wird konstant weiter entwickelt. Es ist ratsam einen Onlineshop stets auf der neusten Version zu betreiben.

Magento wird konstant weiter entwickelt. Es ist ratsam einen Onlineshop stets auf der neusten Version zu betreiben.

Suchmaschinenoptimierung: Gute Platzierung bei Google & Co.

Ein weiteres wichtiges Stichwort bei der Betreuung eines Onlineshops ist die Suchmaschinenoptimierung. Ein Grossteil der Besucher findet einen Onlineshop über eine der grossen Suchmaschinen. Daher sollte der Shop-Betreiber stets bemüht sein eine gute Platzierung in den populärsten Suchmaschinen zu erreichen. Erhalt und Verbesserung einer Platzierung in den Suchresultaten erfordert einen stetigen Arbeitsaufwand seitens des Onlineshop-Betreibers.

Umfassend betreut auch nach Fertigstellung Ihres Onlineshops

Gerne stehen wir Ihnen zur Betreuung Ihres bereits erstellten Onlineshops zur Verfügung. Wir unterstützen Sie bei den anfallenden Arbeiten und zeigen Ihnen auf wie Sie Ihren Onlineshop weiter optimieren können.

Weitere interessante Artikel:

Zur Blog-Übersicht