Suchmaschinenoptimierung für Magento

Gerade im E-Commerce-Bereich spielt die Suchmaschinenoptimierung oder «Search Engine Optimization» (abgekürzt als SEO) eine immer grössere Rolle. Viele Kunden nutzen Google & Co. als Einstieg in die Welt des Online-Shopping. Es lohnt sich daher für den Shop-Betreiber den eigenen Onlineshop für eine gute Platzierung in den Suchresultaten zu optimieren.

Der Markt der Onlineshops ist hart umkämpft: Unzählige Anbieter kämpfen um die Aufmerksamkeit der Konsumenten.

Der Markt der Onlineshops ist hart umkämpft: Unzählige Anbieter kämpfen um die Aufmerksamkeit der Konsumenten.

Dieser Blog-Post soll erklären wie Sie als Betreiber eines Magento-Onlineshops diese Optimierung vornehmen können. Mit Magento haben Sie bereits eine gute Wahl getroffen, da die Software bereits von Haus aus viele der wichtigsten Prinzipien der Suchmaschinenoptimierung erfüllt. Viele der wichtigsten Funktionen und Standards werden bereits ohne zusätzliche Anpassungen von Magento angeboten.

Man kann die Suchmaschinenoptimierung für Magento grundsätzlich in 4 Bereiche unterteilen: Allgemeine Vorbereitung zur Suchmaschinenoptimierung, Grund-Konfiguration von Magento selber, Optimierung der bestehenden Inhalte sowie die Erstellung von zusätzlichen Inhalten zur Suchmaschinenoptimierung. In diesem ersten Blog-Post werden die ersten zwei Bereiche genauer beschrieben: Die grundsätzliche Vorbereitung sowie die Konfiguration der allgemeinen Magento-Einstellungen für eine optimale SEO-Performance.

Zuerst eine kurze Einführung in die Funktionsweise der Suchmaschinen. Damit eine Suchmaschine Ihren Onlineshop in den Suchresultaten anzeigen kann muss sie diesen zuerst einmal indexieren. Google & Co. durchsuchen Ihren Onlineshop und versuchen maschinell festzustellen welche Relevanz die Inhalte haben. So kann die Suchmaschine Ihre Webseite einem oder mehreren Stichwörtern (Keywords) zuordnen und bei einer entsprechenden Suchanfrage anzeigen. Die erste Entscheidung die man daher bei der Suchmaschinenoptimierung treffen muss ist folgende: Zu welchen Keywords wollen wir eine gute Platzierung erreichen? Selbstverständlich wird der Aufwand grösser, je mehr solche Keywords man abdecken will. Ausserdem gilt es zu beachten dass bei sehr attraktiven Keywords eine gute Platzierung natürlich schwieriger ist als bei weniger «umkämpften» Stichwörtern. Ein konkretes Beispiel: Eine gute Platzierung für «kleider kaufen» ist viel schwieriger als eine gute Platzierung für «markenkleider second hand kaufen», da das zweite Beispiel viel spezifischer ist und es daher zu dieser Anfrage viel weniger Konkurrenz gibt.

Je spezifischer ein Keyword, desto kleiner die Konkurrenz.

Je spezifischer ein Keyword, desto kleiner die Konkurrenz.

Als erster Schritt für den Betreiber des Onlineshops (und ganz allgemein bei der Suchmaschinenoptimierung) steht daher die Erstellung einer «Keyword-Liste» an. Sie müssen sich überlegen zu welchen Suchanfragen Ihr Onlineshop am besten passt. Beim Erstellen dieser Liste sollten Sie natürlich unbedingt auf Ihre Erfahrung und Kundenfeedbacks Bezug nehmen. Sie wissen selber am besten, mit welchen Anfragen die Leute zu Ihnen kommen und welche Keywords Ihre Kundenwünsche am besten abdecken.

Wenn Sie die Liste der Keywords zusammengestellt haben sollten Sie Ihre gesamten Inhalte darauf ausrichten. Wenn Sie zum Beispiel das Keyword «markenkleider second hand kaufen» als wichtig identifizieren sollten Sie dieses Keyword oft auf der Seite im Inhalt verwenden. Doch mehr dazu später.

Vorbereitung zur Suchmaschinenoptimierung

Zuerst einmal einige grundlegende Tipps die Ihnen die Suchmaschinenoptimierung erleichtern.

Webmaster Tools einrichten

Die meisten Suchmaschinen bieten Webmastern einen speziellen Zugang an um eine Internetpräsenz und deren Darstellung in den Suchresultaten zu verwalten. Über diesen Zugang finden Sie nützliche Informationen zum Status Ihres Onlineshops. Dort können Sie prüfen ob Ihr Onlineshop korrekt indexiert wird und werden sofort benachrichtigt falls ein Problem auftaucht. Melden Sie sich also bei Google Webmaster Tools und der Bing Webmaster Toolbox an, und hinterlegen Sie unbedingt eine Emailadresse. Auf dieser Emailadresse werden Sie benachrichtigt, falls ein Problem mit der Indexierung Ihres Onlineshops auftritt. Sie können also in diesem Fall sofort reagieren und das Problem beheben, ohne dass Ihre Platzierung in den Suchresultaten beeinträchtigt wird.

Statistik Tool einrichten

Anhand eines umfassenden Statistik Tools (im Fachjargon auch «Analytics» genannt) erhalten Sie nützliche Einblicke die Besucherstatistiken Ihres Onlineshops. Magento selber bietet auch einfache Statistiken an, jedoch sind diese nicht annähernd so detailliert wie diejenigen eines darauf spezialisierten Tools.

Briefmetrics bietet einen vereinfachten Überblick über die Statistiken aus Google Analytics.

Briefmetrics bietet einen vereinfachten Überblick über die Statistiken aus Google Analytics.

Die beliebtesten Analytics-Tools sind Piwik und Google Analytics. Für beide stehen via Magento Connect Erweiterungen zur Verfügung welche die Integration in den Magento-Onlineshop vereinfachen.

Mithilfe der Besucherstatistiken können Sie auch herausfinden wie Ihre Kunden auf Ihre Webseite gelangen. So sehen Sie auch welcher Anteil Ihrer Kunden Ihren Shop über die Suchmaschinen gefunden hat, und welche weiteren Besucherquellen es gibt (zum Beispiel Social Media). Es ist also ratsam diese Statistiken stets im Auge zu behalten um jeder Zeit auf Veränderungen reagieren zu können und diese in die eigene SEO-Strategie einbauen zu können.

Ein nützlicher Zusatz zu Google Analytics ist das Briefmetrics-Tool. Briefmetrics bietet einen wöchentlichen Überblick über die Statistiken aus Google Analytics in vereinfachter Form, direkt per Email. Ideal wenn Sie nicht genug Zeit haben die Statistiken selber zu prüfen, oder wenn Ihnen diese zu komplex sind.

Konfiguration von Magento zur Suchmaschinenoptimierung

Im nächsten Teil geht es darum wie Sie Ihren Magento-Onlineshop grundsätzlich für eine gute Suchmaschinenoptimierung einrichten können. Dazu müssen Sie keine zusätzlichen Inhalte erstellen oder Funktionen hinzufügen. Vielmehr geht es darum eine solide Grundlage zu schaffen für eine optimale Platzierung in den Suchresultaten.

Magento Sitemap erstellen

Beispiel einer Sitemap.

Beispiel einer Sitemap.

Eine «Sitemap» ist eine Datei welche den Suchmaschinen mitteilt welche URLs Ihr Onlineshop aufweist. Diese Auflistung vereinfacht den Suchmaschinen die Indexierung Ihres Onlineshops. Magento kann diese Sitemaps selbständig erstellen und regelmässig aktualisieren.

Um die Erstellung der Sitemap zu aktivieren melden Sie sich in Ihrem Magento Admin-Panel an und navigieren Sie zu «Katalog» «Google Sitemap». Nun sehen Sie eine Liste der aktiven Sitemaps. Falls keine Sitemaps aufgeführt werden klicken Sie auf «Sitemap hinzufügen». Geben Sie dort nun den Dateinamen an (typischerweise einfach «sitemap.xml») sowie den Pfad für die Sitemap. Als Pfad wird meistens direkt der Basispfad verwendet, also «/». Klicken Sie dann auf «Speichern & Erstellen».

Sofern die Konfiguration Ihres Hostings korrekt ist sollte die Sitemap nun unter direkt in Ihrem Hauptverzeichnis erreichbar sein, also unter http://ihrshop.ch/sitemap.xml. Prüfen Sie ob alles geklappt hat indem Sie diese URL aufrufen.

Nachdem Ihre Sitemap erstmalig erstellt wurde müssen Sie auch sicherstellen dass diese regelmässig aktualisiert wird. Glücklicherweise erledigt dies Magento selbständig, sofern Ihr Cron-Job korrekt aktiviert wurde. Prüfen Sie mit Ihrem Hoster ob für Ihren Onlineshop ein Cron-Job erstellt wurde und ob dieser regelmässig ausgeführt wird. Falls ja wird Ihre Sitemap automatisch von Magento auf dem neusten Stand gehalten.

Ausserdem sollten Sie nun den Sitemap Link bei den eingangs erwähnten Webmaster-Tools hinterlegen. Somit wird sichergestellt dass die Suchmaschinen wissen wo Ihre Sitemap abgelegt ist und diese für die Indexierung verwenden können.

robots.txt hinterlegen

«robots.txt» ist eine Datei welche auf Ihrem Server abgelegt wird und welche von Suchmaschinen abgerufen wird um weitere Informationen zur Indexierung zu Erhalten. In dieser Datei können Sie festlegen welche Bereiche und URLs Ihrer Webseite von den Suchmaschinen nicht indexiert werden sollen. Ausserdem können Sie in dieser Datei die URL zur Sitemap (sieh vorheriger Punkt) angeben, sodass diese von jeder Suchmaschine gefunden wird.

Leider gibt es keine allgemeingültige «robots.txt»-Datei für Magento, da die Seitenstruktur bei jedem Onlineshop etwas anders ist. Wir raten Ihnen daher bei der Erstellung dieser Datei Ihre individuelle Seitenstruktur zu berücksichtigen und mit einem Experten zusammen zu arbeiten.

Analyse und Verbesserung der Ladezeit

Es ist grundsätzlich ratsam die Ladezeit Ihres Onlineshops so tief wie möglich zu halten. Nicht nur für Ihre Kunden ist dies angenehmer, auch die Suchmaschinen reagieren positiv auf eine Webseite mit schneller Ladezeit. Eine allzu langsame Geschwindigkeit Ihres Onlineshops wird von den Suchmaschinen bestraft, sprich Ihre Webseite wird in den Suchresultaten weniger gut positioniert.

Es lohnt sich also die Ladezeit Ihres Onlineshops zu analysieren und gegebenenfalls zu optimieren. In diesem Blog finden Sie eine detaillierte Anleitung zur Optimierung der Geschwindigkeit Ihres Magento-Onlineshops.

Vermeiden von «Duplicate Content»: Onlineshop nur mit oder ohne «www»

Viele Webseiten können sowohl mit als auch ohne «www» am Anfang aufgerufen werden (zum Beispiel http://example.com und http://www.example.com). Dieser Zustand wird jedoch von den meisten Suchmaschinen negativ bewertet. Es besteht die Gefahr dass eine Suchmaschine die zwei Versionen Ihres Onlineshops (also einmal mit und einmal ohne «www») als unterschiedliche Angebote einstuft. Da aber unter beiden Adressen die gleichen Inhalte angezeigt werden identifiziert die Suchmaschine diese Inhalte als Duplikate, was für die Suchmaschinenoptimierung negativ ist.

Magento sollte also so konfiguriert sein dass Ihr Onlineshop nur unter eine der beiden Varianten erreichbar ist, und die nicht benötigte Variante automatisch auf die korrekte Variante weiterleitet. Ob Sie die Variante mit oder ohne «www» bevorzugen spielt keine Rolle, es werden beide als gleichwertig eingestuft, solange nur eine der beiden aktiv ist.

Um diese Weiterleitung zu aktivieren melden Sie sich in Ihrem Magento Admin Panel an und wechseln Sie zu System Konfiguration Web. Setzen Sie dort die Option «Automatische Umleitung zur Startseite» auf «Ja (301 Moved Permanently)». Testen Sie nun die beiden Varianten, neu sollte nur noch die von Ihnen bevorzugte Variante aktiv sein und von der anderen eine automatische Weiterleitung erfolgen.

Hinzufügen der Store Codes zur URL vermeiden

An derselben Stelle wie beim letzten Punkt sollten Sie zudem die Option «StoreCode zu URLs hinzufügen» auf «Nein» setzen. Dies ist primär eine kosmetische Massnahme, aber durch die dadurch entstehenden etwas kürzeren URLs kann ein minimaler SEO-Vorteil erlangt werden. Diese Änderung bewirkt nämlich dass in Ihren URLs kein Hinweis auf die vom Shop verwendete Sprache platziert wird. Eine URL wie zum Beispiel http://example.com/de/mein-produkt wird so zu http://example.com/mein-produkt.

Setzen eines aussagekräftigen Titels für Ihre Startseite

Ein aussagekräftiger Seitentitel ist sowohl Nutzer- als auch Suchmaschinenfreundlich.

Ein aussagekräftiger Seitentitel ist sowohl Nutzer- als auch Suchmaschinenfreundlich.

Die in Magento definierte CMS-Startseite trägt oftmals einen wenig aussagekräftigen Titel wie zum Beispiel «Home» oder «Willkommen!». Da der Titel der Startseite einen nicht zu vernachlässigenden Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung hat sollten Sie hier einen aussagekräftigen Titel vergeben, welcher wenn möglich auch gleich Ihr wichtigstes Keyword enthält. Ein schlechtes Beispiel wäre hier also ein Titel wie «Home | Mein Kleider Shop». Viel besser wäre zum Beispiel: «Günstige Markenkleider online kaufen | Mein Kleider Shop».

Um den Titel Ihrer Startseite festzulegen melden Sie sich in Ihrem Magento Admin Panel an und wechseln Sie zu CMS Seiten. Nun sehen Sie eine Auflistung sämtlicher im Shop vorhanden CMS-Seiten. Wählen Sie nun diejenige Seite aus welche als Startseite definiert wurde und setzen Sie dort unter «Seitentitel» einen aussagekräftigen Seitentitel.

Setzen eines Link-Title sowie eines alt-Textes für das Logo

Ein Bestandteil welcher ausnahmslos auf jeder Seite Ihres Onlineshops erscheint ist das Logo. Es ist daher ratsam dieses Logo optimal für die Suchmaschinenoptimierung anzupassen. Einerseits sollte für den Link ein aussagekräftiger Title hinterlegt werden, andererseits sollte für das Logo ein alt-Text definiert werden. Auch hier lohnt es sich wiederum ein relevantes Keyword einzubauen.

Um die entsprechenden Werte anzupassen melden Sie sich in Ihrem Magento Admin Panel an. Wechseln Sie zu System Konfiguration Design. Fügen Sie dort den entsprechenden Text unter «Logo Alt-Attribut» ein. Nachdem Sie die Seite gespeichert haben sollten Sie beim Erneuten aufrufen Ihres Onlineshops den entsprechenden alt-Text und Link-Title angezeigt bekommen.

Suchmaschinenoptimierung Ihres Magento-Onlineshops

Dies sind nur einige Punkte welche Ihnen bei der Suchmaschinenoptimierung Ihres Magento-Onlineshops helfen können. Natürlich gibt es unzählige weitere Massnahmen welche eine bessere Platzierung in den Suchresultaten bewirken können. Benötigen Sie Hilfe bei der Suchmaschinenoptimierung Ihres Shops, oder sind Sie interessiert an weiteren Informationen? Gerne stehen wir dazu zur Verfügung. Nehmen Sie unverbindlich mit uns Kontakt auf und wir zeigen Ihnen was alles möglich ist.

Übrigens: Im zweiten Teil dieser Reihe zum Thema «Suchmaschinenoptimierung für Magento-Onlineshops» erfahren Sie welche spezifischen Anpassungen Sie an den Produkt- und Kategorienseiten vornehmen können, um eine bessere Platzierung zu erreichen: «Suchmaschinenoptimierung für Magento: Optimierung der Inhalte».

Weitere interessante Artikel:

Zur Blog-Übersicht